Einen Mini-PC kaufen? 3 Möglichkeiten, an einen PC zu kommen, mit denen Sie Geld sparen können - GEEKOM

Einen Mini-PC kaufen? 3 Möglichkeiten, an einen PC zu kommen, mit denen Sie Geld sparen können

Denken Sie über die Anschaffung eines Mini-PCs nach? Sie können eine Menge dazu tun, um sicherzustellen, dass Ihr Computer schnell läuft. Heute können Sie sich mit einem Mini-PC aus dem Alltagstrott befreien.

Es ist allgemein bekannt, dass Mini-PCs entwickelt wurden, um traditionelle Desktop-Computer zu ersetzen. Diese Geräte mögen klein sein, aber sie sind ausgesprochen leistungsstark. Ein Mini-PC wird mit verschiedenen anpassbaren Hardwarespezifikationen geliefert, die gut funktionieren und eine Vielzahl von Aufgaben bewältigen können.

Es stehen zahlreiche Optionen zur Auswahl, um den besten Mini-PC auszuwählen. Wir stellen Ihnen drei Wege vor, wie Sie an einen Mini-PC kommen und helfen Ihnen, dabei viel Zeit und Mühe einzusparen. Lassen Sie uns ins Thema einsteigen.

Bauen Sie Ihren eigenen Mini-PC

Ihren eigenen Mini-PC von Grund auf selbst zu bauen, ist ein herausfordernder Prozess, insbesondere für Anfänger, und es ist noch komplizierter, die richtigen Hardwarekomponenten auszusuchen, die Sie zum Bau eines leistungsstarken Computers benötigen.

Keine Sorge! Wir werden versuchen, den Prozess für Sie zu vereinfachen.

Hier ist, was Sie brauchen

Der Bau Ihres eigenen Mini-PCs unterscheidet sich nicht vom herkömmlichen Computer, den Sie selbst bauen können – er ist nur kleiner, leichter und verfügt über weniger Komponenten. Abhängig von Ihrer PC-Build/Präferenz – also, ob Sie ihn für Spiele, Videobearbeitung oder Produktivität verwenden möchten – sollten Sie die richtigen Hardwarekomponenten sorgfältig auswählen und sorgfältig auf deren Kompatibilität abstimmen

Hier ist ein kurzer Überblick über die grundlegenden Komponenten, die zum Bau eines Mini-PCs benötigt werden, unabhängig von Ihrem Erfahrungsniveau:

  • Ein Motherboard mit kleinem Formfaktor zum Anschluss Ihrer Computerkomponenten. Das am häufigsten verwendete Motherboard ist das Mini-ITX.
  • Eine ARM-basierte CPU: Sie ist klein und energieeffizient und führt datenbasierte Operationen durch.
  • Kühlkörper oder Lüfter: um Ihre CPU zu kühlen.
  • Speicher: Es gibt zwei Arten von Speicher zum Speichern von Daten: Nur-Lese-Speicher (ROM) und Speicher mit wahlfreiem Zugriff (RAM).
  • Flash-Speicher zum Speichern von Informationen.
  • Stromversorgung: Versorgen Sie Ihren Mini-PC mit Strom, z. B. mit einem ATX- oder SFX-Netzteil.


Wenn Sie über die erforderlichen Hardwarekomponenten verfügen, finden Sie hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung von Bitwit, die Ihnen Hinweise gibt, wie Sie Ihren eigenen PC bauen können.

Das Zusammenbauen Ihrer Mini-PC-Hardware hat den großen Vorteil, dass Sie deren Mechanismen und ihre Funktionsweise verstehen lernen. Außerdem können Sie diejenigen Komponenten auswählen, die Ihren Anforderungen am besten entsprechen, einschließlich des Betriebssystems und der Software Ihrer Wahl. Es ermöglicht Ihnen auch, einen leistungsstarken Computer zusammenzubauen, der schwere Verarbeitungsaufgaben bewältigen kann.

Der einzige Nachteil dieser Methode ist, dass niemand wirklich weiß, wie man Ihren Mini-PC bauen soll. Es sei denn, man weiß genau, welche Hardware Sie verwenden.

Wenn Sie also kein Heimwerker sind und sich daher lieber für einen fertigen Mini-PC entscheiden, sollten wir direkt mit der nächsten Option fortfahren.

Kaufen Sie ein Barebone-PC-Kit

Ein Barebone-PC ist ein Kit, das Sie kaufen können, und das aus einem Motherboard und einem Prozessor besteht. Das ist alles. Gelegentlich stoßen Sie vielleicht auf ein Kit eines Einzelhändlers, der auch Speicher oder RAM anbietet. Wenn nicht, können Sie alle anderen Teile, die Sie benötigen, – wie Speicher, RAM-Hardware etc- über Shops von Drittanbietern erhalten. Außerdem benötigen Sie natürlich ein Betriebssystem und sollten erwägen, das neueste Windows 11-Betriebssystem auf Ihrem Computer zu installieren.

Warum ist ein Barebone-Mini-PC eine gute Wahl?

Abgesehen davon, dass Sie Platz und Geld sparen, ist der Barebone-PC eine der einfachsten Möglichkeiten, einen Mini-PC zu bekommen. Das PC-Kit ist nicht nur anpassbar, sondern Sie zahlen auch nur für das, was Sie tatsächlich brauchen.

Hier sind einige der Vorteile eines Barebone-PC-Kits:

  • Im Vergleich zum separaten Kauf einzelner Hardwarekomponenten sind die Kosten geringer.
  • Es ist ein platzsparender Mini-PC mit kleinem Formfaktor.
  • Es gibt jetzt eine ganze Reihe von Optionen, aus denen Sie wählen können, von High-End- bis hin zu Einsteiger-Kits.
  • Benutzerfreundliche OS-Kompatibilität.
  • Es gibt nicht viele technische Anforderungen, die Sie beim Bau eines Barebone-PC-Kits beachten müssen.

Gibt es einige Nachteile beim Kauf eines Barebone-PC-Kits?

Ja. Obwohl dieses PC-Kit mehrere Vorteile bietet, hängt Ihre Wahl der Komponenten auch vom Händler ab.

  • Sie müssen einen guten Anbieter für das Motherboard und den Prozessor finden.
  • Es ist schwierig zu sagen, ob die von Ihnen verwendeten Komponenten kompatibel sind oder nicht, insbesondere für NVidia- und einige AMD-Systeme. Stellen Sie sicher, dass Sie sich über die Spezifikationen der von Ihnen gekauften Komponenten informiert haben.
  • Manchmal dauert es länger als bei anderen Optionen, Ihren PC zusammenzubauen.

Es ist wichtig, ausreichend zu recherchieren, bevor Sie sich für einen Barebone-Mini-PC entscheiden. Ungeachtet dessen überwiegen die Vorteile der Verwendung dieses Mini-PCs bei weitem alle negativen Aspekte, denen Sie dabei begegnen könnten.

Kaufen Sie einen einsatzbereiten Mini-PC

Dies ist der einfachste und bequemste Weg, um einen Mini-PC zu erhalten, insbesondere für Einsteiger und diejenigen, die den PC so verwenden möchten, wie er ist. Sie mögen klein sein, aber sie haben genug Leistung, um alles zu tun, vom Surfen im Internet, der Erstellung von Inhalten, der Videobearbeitung und dem Spielen.

Sie sind werkseitig vorbereitet und können in wenigen Minuten ohne mühsames Bauen oder Anpassen eingerichtet werden. Alles, was Sie tun müssen, ist das Netzkabel anzuschließen, und Sie können loslegen. Diese Mini-PCs werden mit vorinstallierter Software geliefert, einschließlich Windows 11 OS.

Vorteile des einsatzbereiten Mini-PCs:

  • Sie können sie zu einer breiten Palette von Preisen kaufen, die zu Ihrem Budget passen.
  • Sie sind einfach zu verwenden, und Sie müssen keine zusätzliche Arbeit leisten, um sie zum Laufen zu bringen.
  • Sie sind tragbar und leicht.

Es gibt auch einige Nachteile:

  • Sie haben keine vollständige Kontrolle über die Hardwarekomponenten und/oder die Softwarekonfiguration des Geräts.
  • Sie sind in der Regel teurer, aber der Preis hängt von ihren Hardwarekomponenten, ihrer Konfiguration und den Versandkosten ab.

Wenn Sie auf der Suche nach einem sofort einsatzbereiten PC sind, sollten Sie unbedingt den Mini-PC von Geekom, den Geekom Mini IT8 Mini-PC in Betracht ziehen. Er verfügt über einen leistungsstarken Intel Core i5 der 8. Generation, der Ihnen eine beispiellose Leistung bietet, um die beliebtesten Anwendungen auszuführen, und Ihnen gleichzeitiges Multitasking zu Hause oder am Arbeitsplatz, einfache Unterhaltung, Audio- und Videowiedergabe usw. ermöglicht.

Warum sollten Sie Mini IT8 kaufen?

  • Mehrere Anschlussmöglichkeiten
  • Erhebliche Erweiterungskapazität
  • Verfügt über ein vorinstalliertes Windows 11 Pro
  • Anspruchsvolles Design und günstiger Preis (399.00€).

Fazit

Die Anschaffung eines Mini-PCs ist eine gute Investition, da Sie ein leistungsstarkes System erhalten, das Ihr Computererlebnis bemerkenswert machen wird und das sehr mobil und erschwinglich ist. Ein guter Rat ist jedoch, vor dem Kauf viel zu recherchieren und sich niemals unvorbereitet und übereilt auf den Markt zu stürzen, ohne nach einem besseren Angebot gesucht ,oder sich umfassend informiert zu haben, wenn Sie, was PCs angeht, eher Anfänger sind.

Share:

Related Posts

Schließen Mein Warenkorb
Schließen Wishlist
Recently Viewed Close
Schließen

Schließen
Navigation
Kategorien